Silberner Sellerie – nicht lecker, aber lustig

So peinlich, dass es schon wieder lustig ist. Der Silberne Sellerie ist keine Ausgeburt eines missglückten Gen-Food-Versuchs, sondern die nicht wirklich erstrebenswerte Auszeichnung zum schlechtesten Profi-Webvideo des Jahres. Kandidaten dafür gibt es zuhauf.

 

Die „schönsten“ Beispiele liefern erstaunlicherweise renommierte Unternehmen wie BMW, Edeka oder McDonalds. Jene, von denen man meinen müsste, dass sie es besser können.

 

Was sich die Macher der Filme dabei gedacht haben? Offenbar nicht viel! Diese Filme sind Paradebeispiele dafür, wie die Schaffung einer (guten) akustischen Identität nicht funktioniert. Die klangliche Gestaltung lässt so einiges, wenn nicht gar alles zu wünschen übrig: Die Videos werden getragen von schlechter Klangqualität, artikulationsschwachen Sprechern oder pseudo-cooler Rapmusik par excellence.

 

Aber nun spanne ich euch nicht länger auf die Folter. Ihr wollt die lustigen Filmchen nun sicher  sehen, also los geht’s:

 

Edeka blamiert sich gleich doppelt mit: “Hier geht’s um die Wurst“und “Praktikum bei Edeka

 

Da kann Fast Food-Riese McDonalds mithalten: Tag der Ausbildung

 

Auch die Sparda Movie Stars lassen sich nicht lumpen.

 

DER Kracher schlechthin und zurecht Gewinner des silbernen Selleries 2013 kommt von Wolfgang Rademacher – Experte und Berater in vermeintlich allen Lebenslagen. Hier sein Besser sprechen-Video.

 

Auch den großen Gewinner des letzten Jahres möchte ich euch nicht vorenthalten: BMW mit seinem Praktikumsvideo.

 

Es ist ja schön, dass Unternehmen sich der wachsenden Bedeutung an Marken- bzw. Unternehmenskommunikation über die klassische Werbung via TV und Radio hinaus bewusst sind und auch auf anderen Ebenen versuchen, ihr Image zu stärken. Auch schön, dass sie sich teils so viel Mühe geben und ganze Songtexte schreiben und versuchen, mit Musik zu punkten. Aber das geht doch nun wirklich besser! Liebe Unternehmen, wie wär’s denn dann beim nächsten Mal mit einer image-fördernden Markenmusik im Zuge eines richtig guten Corporate Sounds?

 

Ich könnte euch da auch jemanden empfehlen ;)

 

Bis bald

Andrea

Weitere relevante Artikel:

  1. Werbemusik von Baby-Rockern
  2. sound memOHRy
  3. Sounddesign für Staubsauger – find the force of silence
  4. Ein akustisches Sahnehäubchen für den Imagefilm

Schreibe einen Kommentar