Macht von Sound Design im Internet

Einen schönen guten Tag an alle,

endlich ist es soweit, die Ergebnisse meiner Diplomarbeit zum Thema „Akustische Markenführung auf Webseiten“ sind da! Natürlich will ich euch die nicht vorenthalten.

In traditionellen Kommunikationskanälen wie Fernsehen und Radio, hat Markenmusik schon seit Jahren Einzug erhalten. Marken wie die Deutsche Telekom oder Haribo zeigen, welchen Beitrag gebrandete Musik zur Stärkung einer Marke leisten kann. Die Einbindung von Musik auf Unternehmenswebseiten ist derzeit aber noch wenig verbreitet. Ist diese Zurückhaltung berechtigt?

Untersuchungen am Beispiel der Website eines deutschen Technikunternehmens im Rahmen meiner Abschlussarbeit zeigen, dass durch ein Sound Design – vorausgesetzt es ist richtig gestaltet – ein Mehrwert für Website Besucher und damit für die Webseite selbst geschaffen werden kann. Durch Musik und Klang konnte zum einen die Markenwahrnehmung bei Website Besuchern verbessert und deren Aufmerksamkeit gesteigert werden. Zum anderen bestätigten die Auswertungen eines Webseitentests, bei dem die gleiche Website einmal mit und einmal ohne Sound Design getestet wurde, dass die Besucher auf der Seite mit Musik länger verweilten.

Werft doch einen Blick auf die für euch aufbereiteten Studienergebnisse zum Einfluss von Sound Design auf Webseiten. Darin finden sich auch einige Handlungsempfehlungen zur praktischen Umsetzung.

Welche Erfahrungen mit Musik im Internet habt ihr bereits gemacht?

Viele liebe Grüße

Franziska

Weitere relevante Artikel:

  1. Sound-Design und der Einfluss auf die Popularität von Videospielen
  2. Nostalgisches Sound Design
  3. Sound Design von Telefonwarteschleifen – Jens Köckritz slammt
  4. Haribo macht die akustische Markenberatung froh…und die Tine ebenso!

Schreibe einen Kommentar