Symposion Akustische Konzeption: Funktionale Klänge

Und hier noch das zweite UdK-Symposium, das beim letzten Researchers Club Symposium von Georg Spehr angekündigt wurde:

Sound Studies
Symposion Akustische Konzeption:
Funktionale Klänge.

Freitag, 7. Dezember 2007
10 bis 19.00 Uhr

Aula im Medienhaus der UdK
Grunewaldstraße 2-5
10823 Berlin

Funktionale Klänge haben eine große Bedeutung in unserem Leben: Klingel-
und Signaltöne in elektronischen Geräten, Sirenen der Feuerwehr oder
Polizei, Rückmeldungen und Hinweise der Soft- oder Hardware.

Was hören wir? Viele funktionale Klangereignisse, -strecken und
-anwendungen durchziehen unser tägliches Leben in den unterschiedlichsten
Ausprägungen – in vielen Bereichen des Lebens, Wirkens und Arbeitens.

Funktionale Klänge übertragen Informationen, beschreiben Zustände und
Objekte, sie erzählen kleine Geschichten. Sie helfen Abläufe und Vorgänge
zu erkunden und zu verstehen. Sie verändern unsere nächste Umgebung und
dienen uns als Werkzeug. Wir antworten auf ihre Anforderungen, bewusst und
unbewusst.

Funktionale Klänge stellen in ihrer Variabilität eine der größten
Herausforderungen im Feld akustischer Gestaltung dar und erfordern einen
interdisziplinären Austausch.

Wir haben Forscher, Entwickler und Gestalter aus Technik- und
Kunsthochschulen, aus Unternehmen und Labors eingeladen, ihre Ansätze zu
funktionalen Klängen vorzustellen: Zwischen Produkt-, Signal-, Raum- und
Maschinenklängen, Game-Sounds und Sonifikation.

Konzeption und Organisation:
Georg Spehr (freier akustischer Gestalter und Dozent)
Holger Schulze (Studiengangsleiter Sound Studies/UdK Berlin)

Anmeldung nach dem Piepton oder an SoundStudies (at) udk-berlin.de

Vortragende:

- Dipl.-Psych. Nicola Fricke
Technische Universität Berlin, Zentrum Mensch-Maschine-Systeme
Thema: “Akustische Warnungen im Automobil”

- Dr. Matthias Rath
Technische Universität Berlin, Deutsche Telekom Laboratories
Thema: “Gedanken zu interaktivem Sound-Feedback”

- Dipl.-Psych. Sascha Mahlke
Technische Universität Berlin, Zentrum Mensch-Maschine-Systeme
Thema: “Erleben der Interaktion mit technischen Systemen”

- Prof. Dr. Brigitte Schulte-Fortkamp
Technische Universität Berlin, Institut für Technische Akustik
Thema: “Klangräume in Aufzügen”

- Dr. Thomas Hermann
AG Neuroinformatik, Technische Fakultät, Universität Bielefeld
Thema: “Sonifikation hochdimensionaler Daten”

- Christopher Frauenberger
IMC Group, Computer Science, Queen Mary, University of London,
Thema: “Sound Design Pattern”

- Marcel Kloppenburg
MetaDesign AG
Thema: “Funktionale Klänge im Audio Branding”

- Satoshi Morita & Max Schneider
Sound Studies, Universität der Künste, Berlin
Thema: “Gestaltung Funktionaler Klänge in medizinischen Geräten,
Werkstattbericht aus einem Forschungsprojekt für die Olympus Imaging
Corporation”

Verfasser: Cornelius Ringe

Weitere relevante Artikel:

  1. Aus Daten werden Klänge
  2. Symposium Sound Studies
  3. Zweites Researchers Club Symposium zur akustischen Markenführung
  4. Was sind Sound Studies?

Schreibe einen Kommentar