Der Sound des guten Gewissens

Zur „Fairen Woche“ (16.-30. September) möchte ich Euch eine schöne und klangvolle Onlinekampagne vorstellen. Die Digitalagentur dunckelfeld.de hat „den globalen Soundtrack des Fairen Handels“ gemixt und damit den Sound des guten Gewissens kreiert.

Authentisch und erfrischend knacken, zischen und pfeifen Kakaobohnen & Co, begleitet von fröhlichen Bildern. Zwar kein Sound Branding im strategischen Sinn, aber ein weiteres schönes Beispiel, wie Musik, Klang und Rhythmus bewegen und als direkter Botschafter eingesetzt werden können.

Social Media darf in einer solchen Kampagne natürlich nicht fehlen. Auf Facebook werden User aufgerufen mit ihrem eigenen Soundtrack an einem Wettbewerb teilzunehmen. Da wünschen wir allen viel Spaß und Erfolg!

Viele Grüße
Julia

Weitere relevante Artikel:

  1. Sound & Social Media – Mein Tweet als Lied
  2. Musik und Sound: Interaktion im Web
  3. Product Sounds: Micha und der Tic Tac-Sound
  4. Sound Branding in der Markenkommunikation

Schreibe einen Kommentar